Sigue el blog por EMAIL. Seguir por EMAIL

martes, 10 de mayo de 2016

Germany (LKA).-Ein Toter bei Messerattacke auf Bahnhof bei München



Ein 27-jähriger Mann hat bei einer Messerattacke an einem Vorortbahnhof nahe München einen Mann tödlich und drei weitere Männer schwer verletzt.
Der aus Hessen stammende Deutsche habe am frühen Morgen an einer S-Bahn-Station in Grafing unvermittelt mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen, teilte das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag mit. Zeugenaussagen zufolge solle der Täter "Allahu-Akbar" ("Allah ist groß") gerufen haben, sagte eine LKA-Sprecherin. Die Ermittler prüften deshalb, ob es einen islamistischen Hintergrund der Tat gebe. Der Angreifer wurde festgenommen. Ein Sprecher des Landeskriminalamts sagte, weitere Täter seien nicht bekannt.
Der Angreifer habe mit seinem Messer zunächst auf einen Mann in einem S-Bahn-Zug eingestochen. Dann habe er einen weiteren Mann auf dem Bahnsteig und schließlich zwei Radfahrer auf dem Bahnhofsvorplatz attackiert, sagte der Polizeisprecher.
Die vier Verletzten sind Polizeiangaben zufolge von 43 bis 58 Jahre alt. Einer von ihnen erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Polizei korrigierte dessen Altersangabe am Vormittag auf 56 Jahre, nachdem sie das Alter zunächst mit 50 Jahren angegeben hatte. Ein weiterer Mann schwebte nach Angaben der Polizei noch in Lebensgefahr.
Die Befragung des Festgenommenen und von Zeugen dauerten nach Polizeiangaben zunächst an. Über Einzelheiten will das Landeskriminalamt um 15.00 Uhr auf einer Pressekonferenz in München informieren. Es wurde erwartet, dass sich zuvor auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann auf einer Pressekonferenz nach der regulären Kabinettssitzung zu dem tödlichen Angriff äußert.
Die S-Bahn-Station Grafing Bahnhof - eine von zwei S-Bahn-Stationen des Vororts - wurde zur Spurensicherung gesperrt. In der 14.000-Einwohner-Stadt rund 30 Kilometer östlich von München wohnen zahlreiche Pendler, die in der Landeshauptstadt arbeiten.
Publicar un comentario